Über Björn Theis

 

Portrait-raw-150x150Damit ihr auch wisst, wer hinter Digital Cultures, dem Promotionsprojekt ’Zur Konstruktion von Identität Online: Ein interkultureller Vergleich’ und dem Avatar Arthus Tomorrow steckt, findet ihr hier eine Kurzbiographie sowie Links zu meinen wichtigsten Publikationen.

 

 

 

Wissenschaftlicher Werdegang

2009-

  • Gründung des Paidia Instituts
  • Arbeiten für Z_punkt, Köln, Foresight Consultant: Mitglied des Think Tanks für strategische Zukunftsfragen. Fachgebiete: Digitale Kultur, IT und Emerging Technologies

2006-2009

  • Arbeiten für vom Bruck & Bogart Research & Silversurfer7, Bonn/Köln, Redaktionelle Leitung des Onlinemagazins „Future Research“ mit dem inhaltlichen Schwerpunkt auf den gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen in der nahen Zukunft

2006

  • Studienabschluss, Köln, Magister der Ethnologie, Philosophie und Anglistik, Anfertigung der Magisterarbeit „Distinktion und Diffamie: Innensicht und Fremdbild am Beispiel der Freimaurerei“, gefördert durch die Stiftung zur Förderung der masonischen Forschung

2004 – 2006

  • Beschäftigung als studentische Hilfskraft, Köln, Mitarbeiter von Prof. Dr. Michael J. Casimir, Institut für Völkerkunde der Universität zu Köln

2001

  • Beginn des Studiums, Köln, Student der Anglistik, Ethnologie, Regionalwissenschaften Ost-Asien und Philosophie

 

 

Arthus Tomorrow

ArthusArthus Tomorrow ist mein Alter Ego in Second Life. Falls ihr also Lust habt mit mir in Second Life Kontakt aufzunehmen,
wisst ihr jetzt, nach wem ihr suchen müsst.

 

 

 

 

 

Veröffentlichungen

2009. Digital Natives: Die Revolution der Web-Eingeborenen. In: Manager-Magazin18.05.2009. Link

2006. „Distinktion und Diffamie: Innensicht und Fremdbild am Beispiel der Freimaurerei“. Kölner Ethnologische Beiträge Heft 20, Institut für Völkerkunde. Link

 

Miscellanea

2009. Im Osten viel Neues: Vom Wandel des Konsumverhaltens in China, Z_punkt. Link